Weltanschauungsfragen

Vielfalt der Religionen und Weltanschauungen

Die Welt ist vielfältig und unübersichtlich geworden. Das gilt auch für den Bereich der Religionen und Weltanschauungen. Wir leben zusammen mit Muslimen und Juden, mit Buddhisten und Hindus, mit Zeugen Jehovas, Scientologen und Atheisten.

Religion kann unterdrücken oder befreien

Religion kann unterdrücken und befreien, zerstören und heilen. Die christlichen Kirchen sind in dieser Situation zu Dialog und Auseinandersetzung herausgefordert: sei es im Bereich der Sekten, im weiten Umfeld des esoterischen Psychomarktes oder durch die so genannten "neuen religiösen Bewegungen".

Die Begegnung mit anderen Weltreligionen lädt uns ein zum Gespräch und interreligiösen Dialog. Fundamentalistische Tendenzen im Christentum verlangen von uns eine Stellungnahme.

Arbeitsfeld Weltanschauungsfragen im Haus kirchlicher Dienste

Das Arbeitsfeld Weltanschauungsfragen im Haus kirchlicher Dienste informiert und berät zu allen Fragen der Religion und Weltanschauung. Neben der Seelsorge und der persönlichen Beratung gibt es ein Angebot an Vorträgen und Seminaren sowie umfangreiches Informationsmaterial.

Das Angebot der Arbeitsstelle für Kirchengemeinden

Kirchengemeinden der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers haben die Möglichkeit, die Arbeitsstelle in vielfältiger Weise zu nutzen. Denkbar ist beispielsweise

  • die Begleitung des Dialogs einer Kirchengemeinde mit anderen Religionsgemeinschaften.
  • Pfarrämter und Kirchenvorstände, die bei der Einstellung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit weltanschaulichen Fragen konfrontiert sind, können sich beraten lassen.
  • Bei Unsicherheiten in Bezug auf Angebote für die Gemeindearbeit oder bei der Vergabe von Räumen bietet die Arbeitsstelle Information und Unterstützung.
 

Ansprechpartner im Haus kirchlicher Dienste (HkD)

Pastor Jürgen Schnare

Pastor Jürgen Schnare

Tel.: 0511 1241-140