Bedeutung und Aufgaben des Kirchenvorstands

Der Kirchenvorstand leitet die Gemeinde

Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Nach unserer Kirchenverfassung und evangelischem Grundverständnis leitet der Kirchenvorstand gemeinsam mit dem Pfarramt die Kirchengemeinde. Leitung bedeutet: planen, entwickeln, ordnen, entscheiden. Bei der Arbeit des Kirchenvorstands geht es also um strategische und konzeptionelle Festlegungen.

Konzepte entwickeln

Der Kirchenvorstand trifft die Grundentscheidungen für die Entwicklung einer Gemeinde. Dabei geht es um theologische Themen ebenso, wie um finanzielle und personelle Entscheidungen. Welche Arbeitsschwerpunkte werden gesetzt angesichts knapper werdender Finanzmittel? Wohin der Weg Ihrer Gemeinde in den nächsten Jahren gehen wird, das entscheidet vor allem der Kirchenvorstand.

 

Ich bin im Kirchenvorstand, weil...

Dr. Thomas W. Bild: Jens Schulze

…Kirche bleibt, aber Gemeinde sich stets verändert. Als Mitglied des Kirchenvorstands setze ich mich dafür ein, notwendige Veränderungsprozesse zu moderieren und konstruktiv zu kommunizieren.“