Verkauf

Verkauf unter Wahrung kirchlicher Interessen

Der Verkauf eines Grundstücks unter Wahrung kirchlicher Interessen soll erfolgen, wenn es für kirchliche Aufgaben dauernd entbehrlich ist und aufgrund von öffentlichen Planungen anderen Zwecken zugeführt werden soll oder eine wirtschaftliche Nutzung nicht mehr gewährleistet ist.

Gebäude vorhalten zur Erfüllung kirchlicher Zwecke

Gebäude sollen nur dann vorgehalten werden, wenn diese zur Erfüllung der kirchlichen Aufgaben notwendig und geeignet sind (Kirche, Gemeindehaus, ggf. Pfarrhaus). Alle anderen für die Erfüllung der kirchlichen Aufgaben nicht benötigten oder nicht geeigneten Gebäude sollen nur dann im kirchlichen Eigentum verbleiben, wenn dies aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten vorteilhaft ist.

Verkauf zum Verkehrswert

Ein Verkauf soll nur zum Verkehrswert erfolgen.

Vgl. Nummer 4. DBGrundB und KapV

 

Ansprechpartner im Landeskirchenamt