Gemeindeentwicklung

Gesellschaftliche Veränderungen verändern auch die Gemeinden

Kirchengemeinden haben an gesellschaftlichen Veränderungen teil - ob sie es wollen oder nicht. Für Kirchenvorstände stellt sich daher die Frage: Nehmen wir Veränderungen in Kirche und Gemeinde nur zur Kenntnis oder wollen wir den Wandel bewusst und aktiv gestalten?

Gemeinden, die ihre Entwicklung aktiv gestalten, sind sowohl für die Beteiligten als auch in der öffentlichen Wahrnehmung attraktiv. Doch wie kann das im Einzelfall geschehen?

Gemeindeentwicklung  

Kirchengemeinden können die Herausforderungen der Zukunft annehmen und sich weiter entwickeln. So verstanden ist Gemeindeentwicklung immer ein planvolles Gestalten der Zukunft.

Gemeindeberatung  

Kirche hat als Organisation eine sichtbare Gestalt. Wie kann diese Gestalt entwickelt werden, so dass Kirche ihren Auftrag, das Evangelium von der Liebe Gottes zu verkündigen, gerecht wird?

Qualitätsentwicklung  

Kirchenvorstände entwickeln Leitbilder, schärfen ihr kirchliches Profil und fragen
ihre Gemeindemitglieder nach Verbesserungsvorschlägen und der Zufriedenheit mit den Angeboten.

Fundraising  

Die Kirchensteuer allein reicht nicht aus, um alles zu finanzieren, was Kirche tut. Es gilt, Unterstützerinnen und Förderer zu gewinnen, die über Sachmittel, Geld oder Beziehungen verfügen.

Visitation  

In der Regel alle sechs Jahre besucht der Superintendent oder die Superintendentin Ihre Gemeinde und eventuell auch Ihre Region. Schon Martin Luther lobte in höchsten Tönen dieses „Besucheamt“.

Fortbildung und Beratung  

Allgemeine Beratung für Kirchenvorstände, Mediation, Supervision, Kollegiale Fachberatung - hier finden Sie Adressen und Links ebenso wie Fortbildungsangebote für Haupt- und Ehrenamtliche.