Andachten

Andacht zu Beginn der Kirchenvorstandssitzung

Bild: Ulrich Ahrensmeier

Jede Kirchenvorstandssitzung beginnt mit einer Andacht. Damit besinnen wir uns auf das, was uns als Christinnen und Christen verbindet. Wir kommen zur Ruhe. Wir hören, singen, beten und wir entdecken etwas, das über uns selbst hinausweist.

Es ist gut und richtig, wenn auch ein Kirchenvorstand im besten Sinne „zur Besinnung kommt“, denn er trägt Verantwortung für weit reichende Entscheidungen in der Gemeinde.

Jedes Mitglied kann die Andacht übernehmen

Im Kirchenvorstand sollte die Zuständigkeit für die Andacht von allen Mitgliedern gleichermaßen wahrgenommen werden. Es empfiehlt sich, schon bei der Terminierung der Sitzungen zu klären, wer wann die Andacht übernimmt.

Handreichung "Andachten im Kirchenvorstand"

In der Handreichung „Andachten im Kirchenvorstand“ finden Sie Anregungen
für die Gestaltung sowie liturgische Bausteine, Lieder und Texte. Auch Beispiele für Schlussgebete und Segenstexte sind dort zu finden.

 

Andachten im Kirchenvorstand

Grafik: HkD

Eine Handreichung mit Anregungen für die Gestaltung von Andachten speziell für den Kirchenvorstand. Darin finden Sie:

 

  • liturgische Bausteine
  • Lieder und Texte
  • Schlussgebete und Segenstexte

Hier können Sie das Andachtsheft bestellen.

Andachten im Kirchenvorstand

Andachtsimpuls

Andachten und viele weitere Informationen zu jedem Sonntag des Kirchenjahres finden Sie auf dem

Kalenderblatt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers