Das Kirchenjahr - Der Osterkreis

Ostern ist das wichtigste Fest

In unserer Kultur hat der Weihnachtsfestkreis eine große Bedeutung. Unser wichtigstes Fest ist jedoch das Osterfest, das Fest der Auferstehung Jesu.

Die Passionszeit

Der Osterfestkreis beginnt mit den Sonntagen vor der Passionszeit, der Vorfastenzeit. Aschermittwoch nach Karneval ist der Auftakt der 40-tägigen Passionszeit, in der wir in besonderer Weise an den Leidensweg von Jesus denken. Früher war dies eine Zeit der Vorbereitung auf die Taufe in der Osternacht. Noch heute ist es Brauch, in dieser Zeit zu fasten. Die Stimmung ist jetzt ernster, fröhliche Gesänge entfallen.

Die Karwoche

Höhepunkt der Passionszeit ist die Karwoche. An jedem Tag wird an ein besonderes Ereignis der letzten Tage mit Jesus gedacht:

  • Einzug in Jerusalem (Palmsonntag),
  • letztes Abendmahl (Gründonnerstag; von gronan – weinen),
  • Kreuzigung (Karfreitag; von kara – Klage).

Österliche Freudenzeit

Bild: Susanne Ruge

Am Ostersonntag feiern wir die Auferstehung und es beginnt die österliche Freudenzeit. Auch sie umfasst 40 Tage und reicht bis Christi Himmelfahrt (Tag der Aufnahme des Auferstandenen in den Himmel). Konfirmationen und viele Trauungen finden in dieser Zeit statt.

Die Sonntage der Passions- und Osterzeit haben besondere lateinische Namen (Estomihi, Exaudi u. ä.). Es sind die Anfangsworte der Psalmen für diese Sonntage.
Der 4. Sonntag nach Ostern heißt z.B. Kantate (Lateinisch: Singet!). An diesem Sonntag ist der 98. Psalm der Eingangspalm: "Singet dem Herrn ein neues Lied!"

Pfingsten

Zehn Tage nach Himmelfahrt feiern wir Pfingsten (von pentekoste (griech) = fünfzig). Dieser Tag widmet sich dem Geschenk des Heiligen Geistes, einer Kraft, durch die Gott in uns wirksam ist und die uns als christliche Gemeinschaft in Liebe, Freiheit und Frieden verbindet. Man nennt diesen Tag auch den Geburtstag der Kirche.

 

Die liturgischen Farben des Osterfestkreises

Passionszeit: violett (Vorbereitungs- und Fastenzeit)

Gründonnerstag: weiß (Einsetzung des Abendmahls = Christusfest)

Karfreitag: schwarz/violett

Ostern und die Sonntage nach Ostern: weiß (Christusfest, österliche Freudenzeit)

Die Namen der Sonntage in der Passions- und Osterzeit

Die Passionszeit

1. Sonntag: Invokavit
2. Sonntag: Reminiszere
3. Sonntag: Okuli
4. Sonntag: Lätare
5. Sonntag: Judika
6. Sonntag: Palmarum (Palmsonntag)

Die Osterzeit

Sonntage nach Ostern
1. Sonntag: Quasimodogeniti
2. Sonntag: Miserikordias Domini
3. Sonntag: Jubilate
4. Sonntag: Kantate
5. Sonntag: Rogate
6. Sonntag: Exaudi