Auf dem Weg zu einer Kirche von morgen

Nachricht 06. Juli 2021
Foto: pixabay.de

Der „Runde Tisch KV Lüneburg" findet am 14. Juli von 18.30 bis 20.30 Uhr zum zweiten Mal online statt. Zum Thema „Auf dem Weg zu einer Kirche von morgen“ laden die EEB Lüneburg, die Familienbildungsstätte (Fabs) Lüneburg sowie das Arbeitsfeld Ehrenamt und Gemeindeleitung im Haus kirchlicher Dienste Hannover  zu einem kollegialen Austausch ein.

"Wir sind auf dem Weg zu einer Kirche von morgen. In vielen Gemeinden wächst bereits Neues heran. In den Gemeinden ist das Bewusstsein wach für die Einsicht, dass es nicht überall so weitergehen kann und wird, wie es bisher der Fall war – gerade jetzt, nach den Erfahrungen der Corona-Pandemie", sagte Susanne Briese, Landespastorin für Ehrenamtliche und eine der Initatoren des runden Tisches.

Wie und wohin können sich Kirchengemeinden neu ausrichten?

Beruflich und ehrenamtlich Aktive fragen sich, wie und wohin Kirchengemeinden sich neu ausrichten können. Manche wünschen sich jetzt die Zeiten vor „Corona“ zurück. Andere wollen gerade das nicht , suchen neue Wege und lassen sich dabei begleiten und beraten.

Eine Kirche, die nicht beharrlich an gewohnten Strukturen festhält, sondern sich an ihrem Auftrag orientiert und als „ecclesia semper reformanda“ lernend weiterentwickelt, bleibt lebendig. Sie fragt sich: Wozu ist Kirche hier vor Ort eigentlich da? Was ist für die Menschen in der Gemeinde und in unserem Dorf oder Stadtteil wichtig? Was suchen sie, wie können wir mit ihnen Kirche sein? Welche Aufgaben erwachsen daraus und wer kann sie übernehmen? Und vor allem: Was sollten wir nicht mehr weiterführen, sondern verabschieden, loslassen? Denn es wird nicht mehr alles zu schaffen sein, und manche Formen sind vielleicht auch wirklich „von gestern“.

"Was denken die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher darüber? Wie würden sie die kommende Zeit gern gestalten? Um diese Fragen soll es gehen", so Briese. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Anmeldung

Anmeldungen bei der EEB:
Telefon: 04131- 2237770

oder über

www.eeb-niedersachsen.de

Nach erfolgter Anmeldung wird der Link zur Teilnahme zugeschickt.