Freiwilliges und berufliches Engagement in der Kirche von morgen

Ehrenamtliche gestalten und prägen die Kirche schon heute. Sie werden es in der Kirche von morgen noch stärker tun. Damit dies in einer guten Weise geschehen kann, ist ein kreativer und konstruktiver Austausch aller Beteiligten unverzichtbar. Der Dialog soll auf dieser Tagung in kreativer und offener Weise geführt werden.
Die Rolle und die Zuständigkeiten der freiwillig Engagierten in der Kirche auf allen Ebenen sind zu diskutieren und zu finden. Heute wie in Zukunft ist der dauerhaft zu bewältigende hohe Arbeitsaufwand in Einklang zu bringen mit kreativer Entfaltung und lustvollem Engagement. Damit das Engagement der Zukunft sinnvoll bestimmt werden kann, kommen beruflich und freiwillig Aktive in einer gemeinsamen Suche nach gangbaren Wegen ins Gespräch.
Das freiwillige Engagement ist im Wandel. Welche Unterstützung benötigen die Ehrenamtlichen in ihrer Arbeit, welche Absprachen müssen getroffen werden, wie können Rahmenbedingungen gewinnbringend gestaltet werden?
Wenn von einer „Kirche von morgen“ die Rede ist, so steht diese noch nicht fest. Die Kirche von morgen ist zu gestalten von allen, die darin leben. Welche Kirche wollen wir sein, als Miteinander von beruflich und freiwillig Engagierten? Welche Bilder leiten uns, wie sieht die Zukunft aus?
Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt dieser Tagung. In vielen sehr offen gestalteten Diskussionsphasen werden die Erkenntnisse der Forschung mit den Erwartungen der in Kirche Engagierten ins Gespräch gebracht. Die Potentiale des Ehrenamts sind ein Schatz der Kirche von morgen – helfen Sie mit, diesen Schatz zu heben.

Eingeladen sind ehrenamtlich Aktive aus unterschiedlichen Engagementbereichen sowie Kirchenvorstandsmitglieder, Pastor:innen und Diakon:innen, Ehrenamtsmanager:innen und Personen aus dem Umfeld der Gemeinden (aus dem Gemeinwesen).

Wann